Der Beginn

Im Dezember 2013 begründete sich der Verein “Menschen in Not – ohne Grenzen“. Das Motiv zur Gründung dieses Vereines entstand als die schrecklichen Bilder von den Philippinnen Elvira & Rüdiger Treutler  nicht mehr aus dem Kopf gingen.

Menschen in tiefster  Not, die dringend Hilfe bedurften. Schnell und unbürokratisch. Doch es gibt auch vor unserer eigenen Haustüre genügend  Menschen, die der Hilfe bedürfen. Fälle, die oftmals unbemerkt bleiben und nicht auf ein breites Echo in die Medien stoßen. deshalb entschloss sich das Ehepaar Treutler  den Verein „Menschen in Not – ohne Grenzen“ zu gründen.

Der Verein hat es sich  zur Aufgabe gemacht  bei kleineren Projekten, Einzelpersonen oder Kleingruppen Hilfe und Unterstützung zu leisten aber auch bei größere Vorhaben zu initiieren. Vorrangig leisten wir Hilfe zur Selbsthilfe  gehen. Es ist das Ziel, Fälle zu schaffen, bei denen keine Abhängigkeit von Hilfsleistungen entsteht, sondern die Menschen die Unterstützung erhalten, um ihr Leben wieder unabhängig zu meistern.

Der Unterschied zu vielen anderen Hilfsorganisationen ist die Transparenz, die für die Spender geschaffen wird. Jeder, der hilft sollte genau wissen, was mit seiner Spende geschieht und welches Projekt gefördert wird. Wir bieten Spendern eine Plattform über über die sie eigene Projekt initiieren können, um sie mit Hilfe des Vereins „Menschen in Not – Hilfe ohne Grenzen“ zu realisieren.

Es grüßen Sie herzlich

Elvira Treutler                   Natice Orhan-Daibel
1. Vorsitzende                   stellvertretende Vorsitzende

ohne Grenzen e.V.

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter